Ausweichquartier?

Die Frist für den Abzug der Pferde von den Hufewiesen ist abgelaufen, aber die Pferde sind noch da. Frau Picl, die Besitzerin der Pferde, bemüht sich mit Nachdruck darum, ein neues Zuhause für sie zu finden. Sie hat den Eigentümer der Wiesen, die Immobiliengesellschaft MBG Trachau, gebeten, ihr dafür noch etwas Zeit einzuräumen.

Es gibt eine Fläche in der Nähe der Hufewiesen, die für die Pferde zumindest vorübergehend geeignet wäre. Das Grundstück ist im Besitz der Stadt. Frau Picl verhandelt gerade mit dem Ortsamt und dem Liegenschaftsamt über einen Pachtvertrag.  

Die Bürgerinitiative Hufewiesen Trachau unterstützt diese Lösung. Auf diese Weise könnten die Angebote der „Asphalt-Cowboys“ für die Kinder im Stadtteil erhalten bleiben, darunter die beliebten Kindergeburtstage.