Die Bürgerbefragung 2013 in bewegten Bildern

Im August 2013 war das Jahr voll.

12 Monate Absperrung der Hufewiesen. 12 Monate Wachdienst und Platzverweise. 12 Monate Unkrautwuchern hinter Bauzäunen und Flatterband.

Diesem Stillstand wollten wir nicht länger tatenlos zusehen.
Also riefen wir die Bürger auf, sich zu Wort zu melden: in unserer Bürgerbefragung!

Auf 10.000 Postkarten wurde das Programm der Bürgerbefragung 2013 bekanntgemacht.

Auf 10.000 Postkarten wurde das Programm der Bürgerbefragung 2013 bekanntgemacht.

  • Am 21. September 2013 begann es mit einem symbolischen „Kirchsteigputz“.
  • Es folgten Bürgerspaziergänge, ein Gesprächsabend mit Fachleuten und ein „Bazar der Möglichkeiten“ als je vierstündige Ideenwerkstatt in zwei Teilen.
  • Parallel dazu lief unsere Umfrage zur Zukunft der Hufewiesen.
  • Am 29. Januar 2014 dann der krönende Abschluß: eine Bürgerversammlung im Großen Saal im „Goldenen Lamm“ mit Uwe Steimle.

Und nun?

Die Befragung hat viel in Bewegung gesetzt. Neue Wiesler sind dazugestoßen, neue Ideen sind aufgetaucht, neue Netzwerke spinnen sich immer weiter. Noch steht der Zaun rund um die Hufewiesen. Aber der Wachdienst ist abgezogen, und in vielen Gesprächen kristallisieren sich die Eckpunkte für eine mögliche Einigung mit der ADLER Real Estate AG heraus.

Wie das kam, das zeigen diese Eindrücke und O-Töne von der Befragung 2013:


Kirchsteigputz im September 2013


„Bazar der Möglichkeiten“ – Teil 1
in der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung am 12. Oktober 2013


Stimmen zu den Hufewiesen – eingefangen beim „Bazar der Möglichkeiten“, Teil 2,
im Goldenen Lamm am 16. November 2013
.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.