Perspektivenwechsel – Bericht vom Seminar am 17. Januar

Vision trifft Handwerk. So hatten wir das Tagesseminar „Fundraising für die Hufewiesen“ am 17. Januar angekündigt. Und so war’s auch. Ein Dutzend Menschen mit Begeisterung für die Hufewiesen trafen einen Experten für fundraising mit Jahrzehnten Erfahrung. Seine Fragen und Hinweise öffneten neue Blickwinkel, neue Kategorien, um die Rettung der Hufewiesen zu denken.

Perspektivenwechsel – angestiftet von dem Geschäftsführer der Agentur probono berlin, Mathias Kröselberg, am 17. Januar 2015 beim Hufewiesen-Tagesseminar

Perspektivenwechsel – angestiftet von dem Geschäftsführer der Agentur probono berlin, Mathias Kröselberg, am 17. Januar 2015 beim Hufewiesen-Tagesseminar

„Anspruchsgruppen.“ „Unsere Identität.“ „Der Dreiklang aus Bekanntheit der Hufewiesen, Sympathie für die Hufewiesen und Unterstützung für die Hufewiesen.“ „Wie gewinnen wir Aufmerksamkeit?“ „Was ist rechtlich die zweckmäßigste Form, um Kapital für den Erwerb der Hufewiesen zusammenzutragen?“ „Wer kann uns dabei helfen, und wie?“
Am Ende des Tages konnten wir den Weg sehen. Wir konnten die vielen kleinen Schritte sehen, die uns und viele andere Menschen zusammenführen werden, um gemeinsam dafür zu sorgen, daß die Hufewiesen als Kleinod mitten in Dresden erhalten bleiben.
Der Weg fängt bei uns selbst an. In den kommenden Wochen organisieren wir den Verein neu. Wir sichten all das, was wir an Erfahrungen und Material zusammengetragen haben seit der Gründung der Bürgerinitiative im Sommer 2011. Und wir fragen nach, wie andere uns sehen.
Die Bestandsaufnahme bildet die Grundlage für den nächsten großen Schritt, hin zur konkreten Kampagne. Aus der Analyse heraus können wir gezielt Aktionen entwerfen, um die Hufewiesen bekannter zu machen, um Sympathie für dieses Kleinod zu wecken und um Brücken anzubieten, damit die Sympathie sich auch in aktiver Unterstützung ausdrücken kann.
Ein Kreis von etwa einem Dutzend Aktiver bildet den harten Kern für dieses Unternehmen. Es ist ein Abenteuer für alle, die dabei sind. Und eine Chance, daran zu wachsen. Wir tun das, weil wir wissen: Die Hufewiesen sind es wert!

Das findet auch der Experte. Und er handelt entsprechend: Mathias Kröselberg wird sein Honorar für das Tagesseminar an den Verein zurückspenden! Dieser Vertrauensbeweis spornt uns an. DANKE!

Eigentlich… will ich da vielleicht dabei sein?
Wenn diese Frage jetzt aufblitzt, dann empfehle ich: nachhaken! Es gibt viele Wege und Formen, bei der Rettung der Hufewiesen dabei zu sein: email hidden; JavaScript is required.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.