Medienspiegel

Die Sächsische Zeitung berichtet im Juli 2011 über die Veröffentlichung der Pläne der MBG Trachau und die ersten Reaktionen der Anwohner: Wiese statt Wohnblocks.

Ein Beitrag des Dresden Fernsehen vom Juli 2011 bietet schöne Bilder vom saftigen Grün auf den Wiesen und klare Meinungen von Bürgern zu dem Bauvorhaben der MBG Trachau: Waldpark oder Gewerbegebiet?.

Ein Artikel in der Pieschener Stadtteil-Zeitung vom August/September 2011 erläutert genauer, worum es in dem Konflikt geht: Die grüne Oase erhalten.

In ihrer Ausgabe vom Februar 2012 berichtet die Pieschener Stadtteil-Zeitung über den Info-Abend der Initiative am 28. Januar und über die Gründung des Vereins: Kulturlandschaft soll bewahrt werden.

Am 2. April 2012 berichtet das Dresden Fernsehen erneut über die Bürgerinitiative. Auch Anwohner und Kinder aus der Kinderoase nehmen Stellung:
Neuer Verein will Hufewiesen in Trachau retten.

Am 11. Mai 2012 berichten die Dresdner Neuesten Nachrichten auf einer ganzen Seite über die Kündigung für die Pferde und über die Pläne der Bürgerinitiative bzw. der MBG Trachau: Die-Hufewiesen-in-Trachau-sind-fuer-die-einen-eine-gruene-Oase-fuer-die-anderen-bloss-brachliegendes-Bauland.

Die Sächsische Zeitung berichtet am 30. Mai über die Pläne der MBG Trachau, das Gelände abzusperren.

Am 15. Juni faßt die Sächsische Zeitung den Stand der Erörterungen über eine Bebauung auf den Hufewiesen zusammen.