Trachen-Erwachen in der Bibo Pieschen!

Die Trachen erwachen!
Trachen-Versammlung in der Stadtteilbibliothek in Pieschen…

Eröffnung am Freitag, 21. März 2014, 15 Uhr
Bürgerstraße 63

Der Frühling ist da, und die Trachen erwachen!

Normalerweise leben die Trachen als Fabeltiere unsichtbar auf den Hufewiesen in Trachau. Aber diesmal machen sie eine Ausnahme: Sie kommen zusammen und zeigen sich in der Bibo auf der Bürgerstraße. Der Grund: Die Trachen möchten auf das kommende Trachenfest aufmerksam machen.

Plakat zum Trachen-Erwachen, März 2014

Plakat zum Trachen-Erwachen, März 2014

Das Trachenfest soll am Sonnabend, den 24. Mai 2014, auf den Hufewiesen stattfinden. Den Höhepunkt des Festes wird der Trachen-Wettbewerb bilden. Dazu werden viele, viele Kinderhände vielen neuen Trachen das Leben schenken.

Die versammelten Trachen wollen bis zum 26. April in der Stadtteilbibliothek ausharren. Sie lassen sich anfassen und schauen vielsagend, und wenn man ganz leise ist, kann man sie gut verstehen. Sie haben auch versprochen, still dabei zu sitzen, wenn ab und zu ein Mensch kommt, um eine Drachengeschichte vorzulesen. Die genauen Termine gibt es in der Bibliothek.

Gerne arrangieren wir auch eine Lesung für Sie und Euch!
Einzelheiten dazu weiß die Trachen-Hüterin Susann Binder, zu erreichen über email hidden; JavaScript is required.

Trachenfest 2012

Trachenfest – das spielt auf die ursprüngliche Bedeutung des Ortsnamens „Trachau“ an. Trache bezeichnet im Mittelhochdeutschen einen Drachen beziehungsweise ein Fabeltier. Trachenberge ist also der Berg, wo das Fabeltier wohnt, und Trachau ist die nasse Wiese (der alte Elbarm) vor dem Berg mit dem Fabeltier.

trachenfest 2012 #01 600x400Am 12.Mai 2012 fand nun dem Trachen von Trachau zu Ehren unser 1. Trachenfest auf der Gaußstraße in Alttrachau statt.

 

Mehr als 1.200 Trachauer genossen das sonnige Wetter, die bunten Stände mit leckeren Spezialitäten, die vielen Spiele im Grünen und die mit Herzblut von Laien und Profis gestalteten Darbietungen auf unserer selbstgebauten Bühne.

Einen Höhepunkt bildete der Auftritt der Tanzmäuse von der 41. Grundschule. Die Schülerband des Landesgymnasiums für Musik und ihre Eltern sorgten mittags für Unterhaltung und auch das Pieschener Trommler-Duo Tschakka fesselte Erwachsene wie Kinder mit seinen Rhythmik-Künsten.

Wie erhofft stand der Trachenwettbewerb nicht nur im Mittelpunkt des Festes, sondern weckte schon in den Wochen zuvor die Phantasie vieler Kinder und Eltern in den Trachauer Kindergärten und Schulen. Unsere Jury honorierte letztlich nicht nur einen, sondern fünf Wettbewerbsbeiträge, darunter einen wandelnden Karton-Trachen, der erst auf dem Fest selbst spontan entstanden war.

Den Besuchern und auch allen Freiwilligen, die an dem Fest mitwirkten, hat der Tag so gut gefallen, daß wir schon den Termin für das nächste Jahr festgelegt haben (4. Mai 2013).

 

Trachenalarm in der Pieschener Zeitung

Mit sehr schönen Bildern und einem Text, dem anzumerken ist, wieviel Spaß der Autor bei dem Ereignis hatte, berichtet die Pieschener Zeitung von der Trachenparade auf der Gaußstraße am 6. Juli.
Wir sagen: Vielen Dank!

Die Trachenparade in der Pieschener Zeitung vom Juli 2013 - Teil 1

Die Trachenparade in der Pieschener Zeitung vom Juli 2013 – Teil 1 auf der Titelseite …


🙂

… auch wenn die Drachen ja in Wahrheit Trachen sind…
… und auch wir müssen uns korrigieren: „Tauchi“ heißt in Wahrheit „Fauchi“!
😉

... und Teil 2 auf Seite 9.

… und Teil 2 auf Seite 9.

Trachenparade 2013 unter strahlender Juli-Sonne

Diesmal spielte das Wetter mit:

Im Schlund des Sonnentrachens

Im Schlund des Sonnentrachens

Bei strahlendem Sonnenschein versammelten sich am 6. Juli einige Hundert Menschenkinder und Kindgebliebene auf dem Gaußgässl, um den Großen Aufzug der Trachen zu erleben. Und der konnte sich sehen lassen!

Angeführt vom Siegertrachen des letzten Jahres und von einem Dudelsackspieler, nahmen neun Trachen in allen Größen und verschiedensten Formen an dem Umzug und der Preisverleihung teil. Alle Trachen wurden von der Jury ausgezeichnet. Und alle Kinder, die den Trachen Gestalt und Farbe eingehaucht hatten, bekamen einen Kühlschrankmagneten mit Trachen und einen Trachen-Taler.

Der Hauptpreis ging an den Trachen, der nicht nur der größte war, sondern auch von den meisten Kindern gebaut worden war: 136 Jungen und Mädchen aus der Kita in der Weinböhlaer Straße haben daran mitgewirkt. Ihnen winkt nun ein Besuch in der Wildvogelauffangstation in Kaditz. Dort kann man Wildvögel besuchen, die gesund gepflegt werden, aber auch auf Goldsuche gehen und sich viele, viele spannende Geschichten aus dem Leben der Vögel von Steffen Keller und seinen jungen Mitstreitern erzählen lassen.

Auch sonst stand der Nachmittag im Zeichen der Trachen. Es gab Erfrischungen nach geheimen Rezepten wie „Trachenblut“ und „Trachenenergie“; es gab selbstgebackene Kekse in Trachenform; und man konnte auch an Ort und Stelle den kleinen Bruder der Trachen basteln und mit nach hause nehmen: einen Hufi. Und weil auch Trachen sich manchmal gerne vergnügen, gab es auch ein Glücksrad, Sackhüpfen und Eierlaufen und einen kleinen Flohmarkt im idyllischen Hof der Gaußstraße 4.

Alle Trachen auf einen Blick:

Übrigens – nach den Sommerferien werden die Trachen in Pieschen auf Wanderschaft gehen. Mehr wird noch nicht verraten.

P.S.
Wer mitgebastelt hat, aber noch keinen Trachen-Taler bzw. Kühlschrank-Magneten bekommen hat, der melde sich bitte unter email hidden; JavaScript is required.

Trachen-Parade …. am 6. Juli !

Eine gute Nachricht für alle Trachen-Freunde:
Die Trachen werden doch noch tanzen!

So wie Floreum, Hufi und der Sonnentrachen:

Und zwar auf der Trachenparade mit Kinderfest

  • am Sonnabend, den 6. Juli (letzter Samstag vor den Großen Ferien)
  • von 15 bis 18 Uhr
  • auf der Gaußstraße in Alttrachau
  • Parade der Trachen mit Preisverleihung um 16 Uhr
  • außerdem: Spiele & Stände zum Mitmachen, Kaffee-Kuchen-Grill-Getränke

Das Trachenfest, das wir für den 2. Juni geplant hatten, traf sich leider mit der Flut… und ertrank darin. Aber die Trachen blieben auf dem Trockenen oder konnten eine Rettungsboje ergreifen, wie auf unseren facebook-Seiten zu sehen ist.

Und diese Trachen laden nun noch einmal ein – wir feiern nach – mit allen Trachen des Jahrgangs 2013 und allen Kindern und Menschen aus Trachau und darüberhinaus…

Wir freuen uns auf die Trachen – und auf Euch!

Trachige Grüße
von den Hufewiesen

–> Bitte weitersagen! Weitersagen! Weitersagen!

Bonbon-Brief

Wir haben einen wunderschönen Brief von Johan bekommen, einem 9-jährigen Jungen, der mit seinen Eltern Süßigkeiten für das Trachenfest vorbereitet hatte. Das Trachenfest ist ja leider ins Wasser gefallen, und die Süßigkeiten konnten nicht verkauft werden. Aber Johan hat sich eine Lösung ausgedacht, hat sie umgesetzt und dem Hufewiesen Trachau e.V. eine Überraschung geschickt. Lesen Sie selbst!

bonbonbriefe preisliste

Sonne im Herzen

Plakat mit Dankeschön

Wir danken von Herzen allen Beteiligten: – die, die uns trotz des Regens besucht haben, die ihre tollen Stände und Angebote vorbereiteten und präsentieren wollten, die ihr  Bühnenprogramm einstudierten, die für die Genussmeile Suppe, Schnittchen und Kuchen zauberten, die Erzieher und Erzieherinnen und Kindern die Trachen bastelten,  die vielen Geschäfte die unsere Plakate aufhängten, den Medien die unser Fest begleiten …. – für ihren Einsatz bei den Vorbereitungen und für das Verständnis für die Absage!

Bis zuletzt…

… hatten wir gemacht und getan und gehofft. Am Festtag waren die ersten Hufewiesler schon um 7 Uhr auf den Beinen und wieselten los. Sie schleppten den schweren Grill und die Bühnentechnik auf die Hufewiesen, bauten Bänke und Tische auf, strichen Brote, holten den Sächsischen Sahnekuchen von der Bäckerei… – Es half nichts. Um kurz vor zehn, als das Fest eigentlich eröffnet werden sollte, war die Bühne trotz Überdachung klitschnass, der Strom verlor sich irgendwo im Gras, und kräftige Windböen fuhren in die Zelte, so daß nur die Abspannungen sie noch hielten. Der Festtag entpuppte sich als der nasseste des ganzen bisherigen Jahres. Da trafen wir schweren Herzens die Entscheidung, das Fest abzusagen.

Was dann kam, rührte uns:

Den ganzen Tag hatten wir noch damit zu tun, im strömenden Regen alles wieder abzubauen, einzupacken, wegzubringen. Aber das wurde begleitet von einem ständigen Strom bunter Regenschirme auf den Wiesen. Viele Familien ließen sich nicht davon abbringen, zum Fest zu kommen. Wir organisierten einen Notverkauf und konnten fast alle Brote und Kuchen unter die Leute bringen. Danke! Danke auch für die vielen aufmunternden Worte. Auch ein paar wunderschöne und spektakuläre Trachen kamen vorbei, verhüllt und vermummt. So gab es viel Lachen im Regen! –> Hier gibts ein paar Bilder auf facebook

Ersatzfest

Die Trachen sind erst einmal wieder in ihre Höhlen und zu den Kindern zurückgekehrt. Aber nur vorläufig! Wir werden die Parade und die Preisverleihung und möglichst viel von dem geplanten Fest nachholen! Dazu wollen wir uns erst einmal mit den Beteiligten absprechen. Den neuen Termin geben wir so bald wie möglich bekannt! Und diesmal ohne Regen!

Loch in der Vereinskasse

Die Vorbereitungen für das Fest haben den Verein finanziell stark belastet. Obwohl viel Gerät kostenlos zur Verfügung gestellt wurde,  sind mehrere hundert Euro unnütz im Regen versickert: für die Zelte, für Zubehör, für eine Haftpflichtversicherung und eine mobile Toilette. Dieses Geld fehlt uns jetzt. Deshalb bitten wir um Ihre Unterstützung. Mit einer kleinen Spende können Sie uns helfen, das Ersatzfest zu finanzieren.

 

ERSATZ-TRACHENFEST  – da helfe ich mit!

 

SPENDENKONTO HUFEWIESEN TRACHAU E.V.

Kontoinhaber: RA Jens Hänsch – Treuhandkonto

Kontonr. 1013845902

BLZ 120 300 00

DKB Deutsche Kreditbank AG

IBAN DE58120300001013845902

BIC BYLADEM1001

 

Die Trachen sagen Danke!

Herzlich grüßen Sie

die Aktiven von den Hufewiesen

Trachenfest Lite

Trachenfest ins Wasser gefallen, aber Kuchen und Wurst gibt es! Außerdem in Alt Trachau 35, kann man leckeres Essen zum reduzierten Preis mitnehmen.

Wir werden im Herbst die Trachen fliegen lassen. Es wird ein neuer Termin für das Trachenfest gefunden.

Trachen trotzen dem Regen

Es regnet. Und regnet. Und wird auch am Sonntag regnen – sagen die Wetterfrösche.

Es regnet schon seit längerem. Am Mittwoch hagelte es in Cotta, und in Johannstadt und Wilschdorf goß es wie aus Kübeln. Nur auf den Hufewiesen – da blieb es weitgehend trocken! So daß wir in Ruhe die Bühne aufbauen konnten.

Offenbar haben die Trachen einen Bannspruch gegen den Regen gefunden. Deshalb hoffen wir, daß auch am Sonntag das Wetter beim Fest mitspielt. Zur Sicherheit werden wir aber auch nachhelfen: mit Zusatz-Sonnen und Trachen-Schirmen

Sonne+Regenschirm

Kurz und gut: Das Trachenfest wird ein Spaß – selbst bei diesem Wetter!
Wir empfehlen allerdings Gummistiefel oder festes Schuhwerk.

Herzlich grüßen von den Hufewiesen
die Trachen und das Festkomitee

Samba & Trachenparade – Vorfreude auf den 2.6.

Trachenfest Plakat 02 600x350

Hier wird sich am Sonntag der Zaun öffnen – Bühne frei für das Zweite Trachenfest!

Die Spannung steigt. Schon hängt eine bemalte Leinwand in der Gaußstraße – genau da, wo sich am kommenden Sonntag der Zaun öffnen wird: Vorhang auf für das Zweite Trachenfest!

Bis zum 2. Juni wird sich noch einiges tun auf den Hufewiesen: Das hüfthohe Gras wird gemäht, eine Bühne wird aus der 41. Grundschule herbeigeschafft und montiert, die Plätze für die vielen Stände und die Genußmeile und die Sitzgelegenheiten vor der Bühne werden vorbereitet.

Und dann ist es soweit: Samba für alle! Kartoffeldrucken und Glasperlendrehen, Klezmer und Tanzmäuse, selbstgebackenes Brot und sächsischer Sahnekuchen nach dem Originalrezept von Uwe Steimle, Musik, Theater, duftendes Gras, Sonne über dem weiten Grün und den Giebeln des alten Dorfkerns. Ein buntes Treiben, so bunt wie die Hufewiesen…

Am buntesten aber sind die Trachen. Wir bauen Trachis und Trachenburgen. Um 15 Uhr gibt es eine große Trachen-Parade anläßlich der Verleihung des Hauptpreises und der Sonderpreise im Trachen-Wettbewerb. Die Teilnahme ist übrigens auch am Festtag noch möglich – bis 13 Uhr können Kinder bis zur vierten Klasse ihren Trachen bei der Jury abgeben.

Die Trachen sind die eigentlichen Gastgeber des Trachenfestes. Sie freuen sich riesig. Darüber, daß die Immobiliengesellschaft Ihnen, allen Menschen in Trachau und allen Gästen, erlaubt hat, an diesem Tag auf die Hufewiesen zu kommen.

Nur an diesem einen Tag!

Die Trachen laden Sie herzlich ein!

Sonntag, 2. Juni, 10-17 Uhr
Eingang von der Gaußstraße in Alttrachau

trachenfest_handzettel