SZ lässt die MBG zu Wort kommen

Nachdem gestern die in der Sächsischen Zeitung über die Absperrung der Hufewiesen berichtet wurde und Anwohner zu Wort kamen, ist heute die MBG Trachau GmbH & Co. KG mit einem kurzen Statement in der SZ vertreten:

Freitag, 31. August 2012
TRACHAU

Wachdienst in den Hufewiesen unterwegs

Weil sich ständig Unbekannte Zugang zum Grundstück der MBG Trachau in den Hufewiesen verschaffen, hat die Eigentümerin jetzt einen Wachdienst engagiert (SZ berichtete). Er soll das Gelände absichern, teilt Pressesprecher Jörg Bretschneider auf Nachfrage mit. Die MBG Trachau ist eine Tochtergesellschaft der Real Adler Estate AG. Ihr gehören seit 1995 zehn Hektar der Hufewiesen. „Ständig wird der errichtete Zaun beschädigt, werden unsere Hinweisschilder entfernt oder eigene angebracht. Das ist Sachbeschädigung und unbefugtes Eindringen, also Hausfriedensbruch“, so Bretschneider. Deshalb will die Eigentümerin Strafanzeige gegen unbekannt vorbereiten und einreichen. (kah)