Jahresrückblick 2013

Das Jahr 2013 ist fast zuende. Zeit für einen Rückblick:

2013…

  • …war ein schwieriges Jahr für die Hufewiesen. Erstmals in ihrer Geschichte blieben die Hufewiesen abgesperrt. Und das für den 2. Juni geplante Trachenfest versank im Hochwasser.
  • …war aber auch ein gutes Jahr für die Hufewiesen. Wir haben im Juli doch noch eine Trachenparade gefeiert. In Alttrachau ist „Hensels Garten“ entstanden, ein Garten von Nachbarn für Nachbarn. Die Bürgerbefragung im Herbst war ein großer Erfolg. Außerdem hat sich das Planungsrecht verändert, und zwar zugunsten der Hufewiesen. Seit September 2013 gilt ein neuer Landesentwicklungsplan für Sachsen mit veschärften Vorschriften für die Bebauung in der Nähe von Flughäfen. Zusammen mit den aktuellen Lärmprognosen folgt daraus: Auf den Hufewiesen dürfen keine neuen Wohngebiete mehr geplant werden!
  • …war vor allem ein Jahr des Wachsens. Wir haben viele tatkräftige Mitstreiter für die Hufewiesen gewonnen. Im Rahmen der Bürgerbefragung haben wir enorm dazugelernt. Wir wissen jetzt viel besser, wie wir Meinungsbildung und Planungsprozesse organisieren können. Wir haben außerdem einen Haufen konkreter Ideen für die Entwicklung der Hufewiesen gesammelt. Darauf können wir im nächsten Jahr aufbauen.

MERKE… Mir persönlich hat 2013 gezeigt:

Die Lösung für die Hufewiesen wird nicht in einem „Hauruck!“ kommen, übergestülpt von oben und außen. Sondern in einem längeren Prozeß. Viele Ideen und viele Menschen werden dabei eine Rolle spielen. Ich freue mich darauf, das anzuschieben und dabei mitzumischen – zusammen mit vielen „Wieslern“, Trachen & Co…!

Danke für dieses Jahr!

Anja Osiander
Vorstand, Hufewiesen Trachau e.V.