Müllauto auf dem Trachensteig – Rettung für verletzten Ken

Dramatische Wende beim Frühjahrsputz am Sonntag, dem 29. März: Auf dem Trachensteig (früher: Kirchsteig) am Südrand der Hufewiesen entdeckten die fleißigen Müllsammler im Laub einen verletzten jungen Mann!
h_2015-03-29_trachensteigputz_06

Der muskulöse Körper war nur mit einem verschmutzten Hawaiihemd bekleidet; neben ihm lagen die Reste der Verpackung eines Schokoladenriegels. Erste Ermittlungen ergaben: Es handelt sich um Ken, den Verlobten von Barbie, der schon seit längerem vermisst wird. Hat ihn jemand vergiftet? Das müssen weitere Untersuchungen zeigen.

Aber die Aktion „Sauber ist schöner – auch an den Hufewiesen!“ hatte noch mehr Höhepunkte zu bieten: Dank einer Glanzleistung des Fahrers gelang es einem Müllauto, sich über den stellenweise nur einen Meter breiten Pfad zu zwängen und bis zur Sammelstelle für den Müll vorzudringen.
h_2015-03-29_trachensteigputz_04

Dort türmten sich schon die Säcke mit allerlei Unrat – darunter ein demolierter, aber sauber verknoteter Wäscheständer, die Reste eines Schirms, die hintere Abdeckung eines Fernsehers, ein kaputtes Bierglas und eine Fahrradgabel.
h_2015-03-29_trachensteigputz_03

Wie es dann gelang, den Müll tatsächlich abzutransportieren, bleibt das Geheimnis der rund ein Dutzend Freiwilligen. Fest steht nur: Ein Cowboy spielte dabei eine wichtige Rolle.
h_2015-03-29_trachensteigputz_05

Herzlichen Dank an alle fröhlichen Helfer!
Letzte Frage: Warum heißt der Kirchsteig seit kurzem „Trachensteig“?
Einfach mal vorbeigehen – dann wird es klar!