KitRAZZA 2021

Im Sommer 2021 begrüßen die Trachen auf den Hufewiesen Kinder aus ganz Dresden…! Jedenfalls wenn es nach den Menschen von KitRAZZA geht. Das Team hinter dem Zaubertor hat beim Eigentümer und beim Verein angefragt. Anfang März wird es eine Besprechuung vor Ort geben – natürlich auch mit den Trachen… *Wunder* wie KitRAZZA brauchen nämlich ganz schön viel Organisation…

Was?
KITRAZZA – die KinderTraumZauberStadt ist ein Ferienangebot für Kinder zwischen 7 und 10 Jahren. KITRAZZA findet immer in den ersten beiden Sommerferienwochen auf einer Freifläche in Dresden statt. Bei KITRAZZA können Kinder ihre eigene Stadt bauen. Sie können sich ausprobieren, in der Kinderküche kochen und backen, Fußball spielen, mit Holz und Werkzeug Buden bauen, Theater spielen und vieles mehr.

  • Die Kinderstadt hat Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr geöffnet.
  • Die Kinder werden von geschulten Kinderstadt-Mitarbeiter*innen (sog. KIMAs) betreut.
  • Die Kinder erhalten täglich ein Mittagessen und Getränke. Weitere Snacks sind vorhanden.
  • Der Erwachsenengarten lädt bei Kaffee, Tee oder leckerem Eis von Neumanns zum Verweilen ein.
  • Während der Projektwochen ist der Platz täglich von 7.30 Uhr bis ca. 18.30 Uhr besetzt. Außerdem wird es einen Nachtwächter geben.

Wann?
Kinder-Workshops 05.07.-14.07.2021
Aufbau 19.07. – 25.07.2021
Projektwochen 26.07. – 06.08.2021
Abbau 07.08. – 13.08.2021

Galerie

Wo?
Festwiese auf den Hufewiesen (?)

Technische Anforderungen:

  • Größe: ca. 3000 qm
  • Anschlüsse: Starkstrom?, Wasser, Abwasser?
  • Zufahrt, um mit LKW Material, Zelte, Zäune, Toiletten und Container anzuliefern?
  • Fußboden bearbeitbar (für Zeltnägel)
  • Abgrenzbarkeit des Geländes (Möglichkeit einen Bauzaun zu stellen)
  • Möglichst mit Schatten / Bäume auf dem Gelände
  • Notunterkunft in unmittelbarer Nähe?
  • Gut erreichbarer Zugang zum ÖPNV
  • Nach Möglichkeit Parkplätze für die Eltern in der Nähe
  • Freie Platzgestaltung durch die eigenen Wünsche und Bedürfnisse der Kinder
  • Feste Strukturen, die aufgebaut werden: Sanitäre Anlagen, Küche, Kinderküche, Sanitätszelt, Versammlungszelt, Aufenthaltsbereich für die KIMAs, Erwachsenengarten
  • Alle hygienischen Standards, welche mit dem Gesundheitsamt besprochen werden, werden eingehalten
  • Für die Benutzung des Platzes wird ein Sicherheitskonzept erstellt, welches unter anderem Not- ausgänge, Evakuierungsplan und Ähnliches regelt

Ressourcen.

>> Konzept KitRAZZA 2021 (pdf)

>> Kontakt zu DB Immobilien (Torsten Jüngel) –> über Anja

Adventsmusik 2020

Der Weihnachtsstern erleuchtet wieder im Anger von Alttrachau, doch schweren Herzens muss in diesem Jahr auf das traditionelle Adventssingen verzichtet werden.

An dem ein oder anderen Abend werden jedoch vereinzelt und nur für kurze Zeit Instrumente erklingen. Wann und wo genau, das wissen nur die Weihnachtswichtel.
Sollten sie euch begegnen dann achtet bitte darauf den gebürtigen Abstand einzuhalten.

Absage Frühjahrsputz & Trachenfest

Liebe Freunde der Hufewiesen,

bedingt durch den Coronavirus müssen wir den Frühjahrsputz am 28.3. sowie das Trachenfest am 16.5. leider absagen.

Über mögliche Ersatztermine können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Aussage treffen.
Wir halten euch auf dem Laufenden.

Herzlich grüßen die Menschen vom Hufewiesen Trachau e.V. sowie das Trachenfest-Organisationsteam

Das waren die Klanghufen 2019 – phantastisch erfrischend

Die KlangHufen am 1. September waren ein großer Erfolg –  trotz des am Nachmittag einsetzenden Gewitterregens!  Dafür sprechen die angesichts des Wetters erstaunlich guten Besucherzahlen von mehreren Hundert Menschen. Groß und klein machten sich auf den Weg über die Wiesen, um zu lauschen.

Fotos von Cindy Tamme, Studio Augenscheinlich, Leipziger Straße 222, Dresden –  herzlichen Dank!

Die Stimmung war prima; die Musiker wie auch die Studierenden waren begeistert von der Resonanz auf ihre Beiträge. Durch die Mitwirkung der Musikhochschule Dresden wurden diese KlangHufen internationaler als die Erstausgabe 2018; sie bekamen neue Akzente moderner Kunst. Gerade die Unterschiedlichkeit der Formate war attraktiv für ein ebenso breites wie vielschichtiges Publikum, und die Unterschiedlichkeit des Publikums regte wiederum die Klangschaffenden an.

So zog sich ein zutiefst gütiger und inspirierender Geist durch das  Geschehen auf den Wiesen. Wo erlebt man das schon, dass hinterher Leute zu den Organisatoren kommen und sich von Herzen für Kunst im Stadtraum bedanken?!

Unser herzlicher Dank an alle Mitwirkenden !!

Eine Wonne! – Rückblick auf das Trachenfest 2019

Am 25.05.2019 war es wieder soweit: das Tor ging auf und für einen Tag konnte man ganz offiziell und gemütlich die Hufewiesen als das genießen, was wir anstreben: ein Ort der Erholung und Begegnung!

Das Trachenfest in seiner 8.Auflage war wieder sehr schön: viel Bekanntes, manches Neues und mit bestem Wetter!

Das Areal der Hufewiesen konnte am Tag des Festes mit Erlaubnis des Eigentümers wieder für die Bewohner Trachaus und weitere Besucher geöffnet werden. Wir schätzten ungefähr 1000 Besucher über den Tag verteilt, vor allem Familien. Das Trachenfest wurde überwiegend durch Mitglieder des Hufewiesen Trachau e.V. organisiert, weitere Unterstützer, meistens Stadtteilbewohner, brachten sich mit Flohmarktständen, Kunsthandwerk, Kreativ- und Bastelangeboten sowie mit Bühnenkunst ein. Insgesamt gestalteten ca. 30 Akteure aktiv das Fest mit. Die Bühne war u.a. erfüllt von den Klängen des Jugendblasorchesters der 56. Oberschule, Reggaemusik spanischer Studenten, selbstgemachter Musik von Eik und Korn & Sprite und vom „bebenden“ Auftritt der Trommelschule Dresden. Zwei Pferde stellten sich zum Kinderreiten zur Verfügung (ein wenig scheuten sie allerdings beim Trommelauftritt…). Zuvor hatten die beiden fleißig eine Woche lang den Festteil der Wiese „gemäht“.

Auch Genusstechnisch war der Besuch beim Fest erfolgreich- lecker Hausgemachtes Altrachauer Bewohner, Essen aus Sri Lanka, vegane Crepes, Eis und natürlich die Bratwurst – es sollte für jeden was dabei gewesen sein. Der Kuchen, gebacken von fleißigen Helfern und Flohmärktlern, war wieder um 16 Uhr alle. Gut das der Crepestand daneben noch Teig vorrätig hatte!

Unterstützung erhielten wir durch den Anima e.V. (vegane Angebote) und dem Café Halva des Ausländerrates (Kaffee und orientalische Süßigkeiten).

Der krönende Abschluss dann natürlich die Strohballenschlacht, auf die einige Kinder und vermutlich auch Erwachsenen sehnsüchtig warteten und ohne Anpfiff pünktlich um 18 Uhr loslegten….

Und so war es wieder ein toller Tag mit unglaublich netten Leuten, Spaß, Erholung und Musik! Vielen Dank an alle fleißigen Helfer in der Vorbereitung und Nachbereitung, für alle Akteure beim Fest und an alle Besucher!

Hier geht es zur Fotogalerie

Auf ein Neues – zum 9. Trachenfest am 16.05.2020

PS: Das Trachenfest trägt auch dazu bei, dass die aus unserer Sicht so wichtige Erholungsfläche im Stadtteil in Erinnerung bleibt. Im Hintergrund laufen die Bemühungen des Vereins weiter, die Wiesen als Grünerholungsfläche für Pieschen zu erhalten. Dazu sind sowohl die Stadt und der Eigentümer wie auch wir im Gespräch.

Das nächste Trachenfest kommt bestimmt… wer hilft?

Für das 8. Trachenfest am 25.05.2019 von 12 bis 18 Uhr suchen wir noch fleißige Helfer. Benötigt werden dringend Helfer beim Kinderschminken, in der Bastelecke für die Trachen und der Parade.

Wenn jemand einen Flohmarkt anmelden möchte, oder einen eigenen Stand, oder eine Mitmachaktion  – gerne melden an email hidden; JavaScript is required

Außerdem suchen wir noch Unterstützung für den Auf- und Abbau. Wenn jemand am 24.05. und 26.05. sich ein paar Stunden einplanen kann, melde er oder sie sich bitte unter email hidden; JavaScript is required

Trachenfest auf den Hufewiesen 2018

So schön war es 2018.

Erfolgreicher Frühjahrsputz

Frühjahrsputz: Nicht nur die Elb-, nein, auch die Hufewiesen brauchten eine Säuberung – diese haben wir am 06.04.2019 in Angriff genommen. Bei schönstem Sonnenschein trafen sich etwa 20 Aktive, um die Hinterlassenschaften zu entfernen, welche auf den Wiesen nichts zu suchen haben: von alten Reifen, einem Sofa, leeren Flaschen, Zigarettenkippen bis hin zu ganzen Schränken. Jetzt leuchtet das Frühjahrsgrün noch schöner! Vielen Dank an alle Beteiligten!

Fröhliches Müllpicken

Das war eine freudige Überraschung:

Die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt betreut auch in diesem Jahr rund zwei Dutzend junger Männer und Frauen während ihres freiwilligen ökologischen Jahres. Der aktuelle Jahrgang hat im September begonnen, und die Freiwilligen trafen sich Mitte November in Dresden zu ihrer ersten Weiterbildungswoche. Die Betreuerinnen in der Landesstiftung haben sich dafür etwas Besonderes einfallen lassen: Das Programm in der Weiterbildung wird von den Jugendlichen selbst gestaltet. Und die hatten sich die Hufewiesen als Programmpunkt ausgesucht!

Und zwar nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch. So flatterte eine Anfrage von Herrn Klemm, im Stadtbezirksamt Pieschen zuständig für Ordnung und Sicherheit, in das Postfach unseres Vereins. Und so trafen sich die Jugendlichen vor Ort mit dem Leiter des Stadtbezirksamts, Herrn Wintrich, der ihnen persönlich dankte. Nach einer kleinen Einführung durch Anja Osiander vom Hufewiesen-Verein zur Geschichte, zur ökologischen Bedeutung und zu den Plänen für Bebauung und Bürgergrün griffen die jungen Männer und Frauen dann zu. Sie schnappten sich Müllsäcke, Arbeitshandschuhe und Greifer, die das Ordnungsamt bereitstellte, schwärmten aus und pickten mit großem Tempo und Nachdruck allerlei Unrat aus dem Gebüsch. Das Spektrum reichte von Zigarettenschachteln über Kaffeepappbecher und Hundekottüten bis hin zu Wäscheständern und Autoradkappen. Nur eine Stunde brauchten sie, um mehrere Säcke und eine Schubkarre zu füllen.

Der Müll ist jetzt da, wo er hingehört. Die Hufewiesen sehen schöner aus. Die Natur atmet auf; die SpaziergängerInnen tun es auch. Gut so!

Herzlichen Dank an die Landesstiftung und an die Stadtreinigung, vor allem aber an die jungen Öko-Aktivisten! Alles Gute für den weiteren Einsatz im ökologischen Jahr!


Quelle: Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt

Einladung zum Adventssingen 2018

Wir feiern es zum vierten Mal, und jedes Jahr wird es schöner:

Das Adventssingen in Alttrachau, genauer, in Hensels Garten an der südlichen Mündung der Gaußstraße. Am Sonnabend vor dem ersten Advent stimmen wir uns ein – mit Liedern, Musikanten, Kerzen, Lagerfeuer, Glühwein und Apfelpunsch.
Zieht warme Stiefel an, bringt einen eigenen Becher mit und laßt Euch das Herz erwärmen!

Wir sehen uns am Samstag, 1. Dezember um 17 Uhr im Schein des weißen Herrnhuter Sterns!
Fröhlichen Advent überall!