Zum Inhalt springen

Leben

Zaun am Kirchsteig

Die MBG Trachau GmbH & Co KG (Eigentümerin des größten Teils der Hufewiesen) versucht seit einiger Zeit, die Hufewiesen abzusperren. Damit stößt sie allerdings auf Schwierigkeiten. Das zeigt sich aktuell am Kirchsteig.

Himmelsleiter

Die Absperrung der Hufewiesen löst immer neue kreative Reaktionen aus. Seit neuestem weist ein knallrotes Objekt an der Gaußstraße in die Zukunft. Es geht das Gerücht, die Landeshauptstadt Dresden habe es aufgestellt – als ersten Schritt zur Wiedereröffnung der Hufewiesen als Park für Pieschen.

Zu!

Zu! Die beiden nördlichen Zugänge zu den Hufewiesen sind seit heute abgesperrt. Bauzäune versperren den Weg. Die Immobiliengesellschaft MBG Trachau setzt auf Konfrontation. Mit Zwangsmitteln sichert sie ihr Eigentum. Die Verantwortlichen der MBG Trachau sind nach eigenen Angaben frustriert darüber, daß ihre Bemühungen um Baurecht für die Hufewiesen so langsam vorankommen. Daran tragen aber die… Weiterlesen »Zu!

Vertrag statt Zaun!

Der neue Zaun an den Hufewiesen erregt das Interesse der örtlichen Medien: Gestern bat Radio Dresden um ein Interview. Heute war die Sächsische Zeitung da. Eine ältere Dame, die auf den Wiesen spazieren ging, erzählte, was ihr auf dem Herzen liegt, und die Reporterin schrieb eifrig mit: „Ich bin hier geboren. Meine Großeltern hatten hier… Weiterlesen »Vertrag statt Zaun!

Kunst-Aktion!

Die Hufewiesen werden zum Schauplatz für Spontan-Kunst! Unbekannte haben angefangen, die Bäume zu verzieren. Andere Unbekannte haben die Idee aufgegriffen und sich den Zaun vorgenommen. Das Flanieren wird zur Sinnsuche… . Tolle Idee! Bürger, sagt Eure Meinung! Malt Eure Meinung! Bastelt Eure Meinung! Und setzt das Kunstwerk fort – wie ein Ringelreihn! . Weitere Anregungen… Weiterlesen »Kunst-Aktion!

Sperrgebiet

Die MBG Trachau unternimmt offenbar erste Bemühungen, um die Hufewiesen abzusperren. Entlang der Gaußstraße hat ein Bauer aus Meißen mit seinem Traktor das Gelände umgepflügt. Er habe auf Anweisung von Herrn Stommel gehandelt, dem Geschäftsführer der MBG Trachau. Damit solle verhindert werden, daß die Menschen auf das Grundstück gelangten. So der Bauer. …? Wie das… Weiterlesen »Sperrgebiet

Besuch vom Radio

Heute hatten die Hufewiesen Besuch von einer Gruppe von jungen Reportern des Bürgerradios coloradio. Sie haben fleißig O-Töne gesammelt und Passanten interviewt. Die bohrendste Frage war: „Warum wollt Ihr hier leben?“ Antwort: „Weil die Hufewiesen der schönste Platz von Dresden sind!“ Besonders, wenn in der Stadt der Asphalt glüht… . Der Beitrag der jungen Reporter… Weiterlesen »Besuch vom Radio

Zauneidechsen

Auf den Hufewiesen sind auch in diesem Sommer wieder Zauneidechsen zu finden – trotz der Bauarbeiten am Bahndamm. Zauneidechsen gehören zu den streng geschützten Arten in Europa. Sie dürfen nicht getötet werden; vorhandene Populationen müssen geschützt werden. Für den östlichen Teil der Hufewiesen wurde im Jahre 2011 ein Artenschutzgutachten erstellt. Demnach sind dort Zauneidechsen in… Weiterlesen »Zauneidechsen