Neuer Vorstand

Die Zeit rast. Das wurde uns bewußt bei der Vereinssitzung im Januar 2016.
Fast auf den Tag genau vor vier Jahren, am 29. Januar 2012, wurde der Verein „Hufewiesen Trachau“ in einer denkwürdigen Versammlung im Bürgerzentrum ELSA gegründet.

Auf einer kleinen Schiefertafel für Grundschüler, die zufällig im Raum stand, hatte eines der Gründungsmitglieder damals auf Zuruf mögliche Namen für das Gelände und den Verein aufgelistet. „Waldpark“, „Am Gaußgässl“, „Hufen…“ – tja, und dann war der Name plötzlich in der Welt. Ein schönes Beispiel für kollektive Intelligenz. Im Nu bürgerte sich die Bezeichnung ein; Stadtverwaltung, Lokalpolitiker und Journalisten sprechen davon, als hätte die Trachauer Flur schon immer so geheißen. Als wir wenige Monate später versuchten, den Namen als Marke schützen zu lassen, lehnte das Patentamt ab. Eine Internet-Recherche habe ergeben, daß es sich um eine allgemein geläufige Bezeichnung handele.

Vier Jahre später sind die Hufewiesen immer noch nicht bebaut. Die Stadtverwaltung sieht den Erhalt der grünen Oase in ihrem neuen Flächennutzungsplan vor, und auch die Mehrheit des Stadtrates verspricht, die Hufewiesen zu erhalten. Das Trachenfest hat sich etabliert. Das ist ein guter Moment, um die Kräfte im Verein neu zu ordnen.

Einhellig wählte die Mitgliederversammlung Kati Denk zur neuen Vorsitzenden, Jochen Lenz zum stellvertretenden Vorsitzenden und Rüdiger Kubsch zum Schatzmeister. Alle drei haben schon in der Vergangenheit viel zum Gedeihen der Idee von den Hufewiesen als Bürgergrün beigetragen. Die bisherige Vorsitzende Anja Osiander bleibt aktiv und konzentriert sich künftig auf das, was ihr auch bisher am meisten am Herzen lag: Netzwerke und Öffentlichkeitsarbeit.

Wir danken dem bisherigen Vorstand herzlich und wünschen dem neuen frohes und segensreiches Schaffen!
Die Hufewiesen als Bürgergrün – wir bleiben dran!

April/Mai: Termine für Aktive

Ich möchte nicht nur nachlesen, was rund um die Hufewiesen geschieht.
Ich möchte selbst etwas tun…

Wir bündeln unsere Kräfte in Themengruppen:

  • AG Wege – Fr, 25. April, 20 Uhr:
    Auch wenn die Hufewiesen hinter einem Zaun liegen – es führen doch Wege dorthin. Öffentliche Wege. Dort können wir mit dem Gestalten schon einmal ganz konkret beginnen.
  • AG Trachenfest „TFO“ – Mo, 28. April, 20 Uhr:
    Endspurt: Die Trachen kommen! Und Kinder, und Uwe Steimle, und und und… Wir tüfteln daran, daß alles klappt und wunderwunderschön wird.
  • AG Grün – Mo, 28. April, 19 Uhr:
    Wie sollen die Hufewiesen als öffentliches Grün künftig aussehen? Wer kann sie nutzen und pflegen? Viele Ideen sind eingebracht worden. Nun steht die Zusammenfassung und Redaktion an.
  • AG Kommunikation – Do, 08. Mai, 20 Uhr:
    Akut: Wahlkampf für die Hufewiesen und Werbung für das Trachenfest.

Bei Interesse bitte Details erfragen unter email hidden; JavaScript is required.

Und dann gibt es noch die Große HufeRunde.
Das Plenum für alle Wiesler. Alle zwei Monate. Das nächste Mal:
Mittwoch, 14. Mai 2014, 20:30 (Achtung! Neue Uhrzeit!)
im Goldenen Lamm, Leipziger Straße 220, im „Café Lichtblick“ (Erdgeschoß)

Themen am 14. Mai:
– Trachenfest
– Konzept für die Hufewiesen als Bürgergrün
– Wahlkampf
– Wahrnehmungswerkstatt

Ausblick: Die nächste HufeRunde ist geplant für Donnerstag, 1o. Juli 2014, 19:30 Uhr.

Hensels: grüne Oase jetzt!

Die Hufewiesen sind abgesperrt – noch.

Aber gleich nebenan ist eine kleine grüne Oase schon zugänglich: Hensels Garten.

Im Frühjahr 2013 ging es los: Arbeitshandschuhe gab es gratis, dann wurde das Grundstück von Unrat gesäubert, von Unkraut und Verwucherungen befreit und urbar gemacht.

Am 15. März 2014 wurde die zweite Saison offiziell eröffnet. Ein Frühbeet wurde eingerichtet, ein gewaltiger Stubben von einem Götterbaum gerodet und ein Stück Böschung abgetragen – mit erstaunlichen Funden…Dazu leckerer Kaffee und Kuchen und viel Gelächter. Ein Großprojekt folgt: Wir plänern!

Hensels Garten – von Nachbarn für Nachbarn,betreut vom Hufewiesen Trachau e.V. .
In Alttrachau 28.

Informationen und Kontakt:
www.henselsgarten.de

Hensels Garten im Stadtwiki Dresden:
http://dresden.stadtwiki.de/wiki/Albert_Hensel

Der Anfang von Hensels Garten im April 2012.

Der Anfang von Hensels Garten im April 2013.

Die Straßenecke Alttrachau/Gaußstraße mit Hensels Haus und Kastanie, ca. 1965 (freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Peter Pietzsch).

Die Straßenecke Alttrachau/Gaußstraße mit Hensels Haus und Kastanie, ca. 1965.
(Foto freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Peter Pietzsch.)

Das liebe Geld

Uwe Steimle verwies in der Bürgerversammlung im Januar 2014 auf den Gestiefelten Kater. Bei den Gebrüdern Grimm ist nachzulesen, was jener die Bauern sagen läßt, als die Kutsche des Königs vorbeifährt:

„Die Wiesen – ja, die Wiesen gehören dem Grafen!“

Und siehe da: Ob dieser wundersamen Beschwörung fallen die Wiesen dann auch tatsächlich dem Grafen zu, der eigentlich ein armer Müllerssohn ist.

Nun klingen auf Sächsisch „Die Wiesen“ fast wie „Devisen“.
Womit wir bei der Frage der Geldvermehrung wären.

Auch die Wiesen brauchen Geld. Für Druckkosten. Für eine Bühne für das Trachenfest. Für Gebühren hier und da. Für Auslagen für das leibliche Wohl. Für Materialien für Spiele und Basteleien. Für Aktionen, die das Wort von den Hufewiesen in die Welt hinaustragen. Für einen Internet-Auftritt. Für Saalmiete.

Man kann ganz klassisch spenden. Man muß es aber nicht.
Um den Hufewiesen etwas von den wundersamen „Devisen“ zukommen zu lassen, genügt schon ein besonderer Zugang beim Einkaufen im Netz. Wenn das keine Zauberei ist!

Hier erklären wir, wie das geht…

Man sieht es deutlich: Dem Trachen fehlen noch die Stiefel, die den Reichtum bringen...

Man sieht es deutlich: Dem Trachen fehlen noch die Stiefel, die den Reichtum bringen…

Dauerdauerbaustelle Netzseiten

9. September 2013 – willkommen auf den neuen Netzseiten für die Hufewiesen!
Wir sind froh und glücklich, daß der neue Auftritt endlich in der Welt ist.
Aber noch gibt es viel zu tun.

  • Inhalte ergänzen.
  • Bilder aussuchen, bearbeiten, einfügen.
  • Grafiken, Schrift, Seitenaufbau gestalten.
  • Funktionen programmieren.

Wir arbeiten weiter daran.
Stand 9. Dezember: Es sind neue Beiträge dazugekommen, Fehler in der Programmierung behoben worden, und vor allem wurde die Spendenfunktion eingerichtet (PayPal und AmazonAffiliate). Aber noch immer haben wir viel vor, vor allem in der Gestaltung und bei der Aufbereitung der Informationen im Bereich „Fakten“.

Stand 6. Februar: Wir bereiten eine Klausur vor, um endlich weiterzukommen. Daumendrücken ist willkommen.

Bitte haben Sie derweil ein wenig Geduld.
Oder auch nicht…

  • Sie haben einen Fehler gefunden?
  • Ihnen gefällt etwas nicht?
  • Du hast eine Idee, was man besser machen könnte?
  • Ihr kennt Euch aus mit wordpress, digitaler Bildbearbeitung, Datenbanken?
  • Sie würden gerne für die Hufewiesen schreiben?

Wir sind email hidden; JavaScript is required!

März/April: Termine für Aktive

Ich möchte nicht nur nachlesen, was rund um die Hufewiesen geschieht.
Ich möchte SELBST ETWAS TUN.

Ja, gerne!, rufen die Wiesler und die Trachen im Chor.

Wir bündeln unsere Kräfte in Themengruppen:

  • AG Trachenfest „TFO“ – Mi, 19. März, 20 Uhr:
    Die Trachen kommen! Und Kinder, und Uwe Steimle, und und und… Wir tüfteln daran, daß alles klappt und wunderwunderschön wird.
  • AG Grün – Mo, 7. April, 19 Uhr:
    Wie sollen die Hufewiesen als öffentliches Grün künftig aussehen? Wer kann sie nutzen und pflegen? Viele Ideen werden eingebracht und von fachkundigen Landschaftsplanern aufbereitet.
  • AG Kommunikation – Do, 10. April, 20 Uhr:
    Netzseiten, Pressemitteilungen, Broschüren und Plakate; hier ist auch die Ideenschmiede für Aktionen und Feste.
  • AG Wege – Fr, 25. April, 20 Uhr:
    Auch wenn die Hufewiesen hinter einem Zaun liegen – es führen doch Wege dorthin. Öffentliche Wege. Dort können wir mit dem Gestalten schon einmal ganz konkret beginnen.

Bei Interesse bitte Details erfragen unter email hidden; JavaScript is required.

Und dann gibt es noch die Große HufeRunde.
Das Plenum für alle Wiesler. Alle zwei Monate. Das nächste Mal:

  • am Mittwoch, 14. Mai 2014, 19:30 Uhr im Goldenen Lamm
  • am Donnerstag, 1o. Juli 2014, 19:30 Uhr im Goldenen Lamm

Ort: Leipziger Straße 220, im „Café Lichtblick“ im Erdgeschoß.

Weihnachtsgeschenke…

hufe_weihancht

Wir hoffen: Vielleicht feiern wir schon bald auch den Winter auf den Hufewiesen…

Dafür werden wir uns auch 2014 einsetzen. Mit weiteren Planungen, Aktionen und Angeboten an den Haupteigentümer.

Sie können dabei helfen!
Ihr auch!

Und wenn Ihr die Augen zusammenkneift, dann könnt Ihr ahnen, wie die Schneemänner fröhlich nicken…
Sie sagen:
Danke!

Dauerbaustelle Netzseiten

9. September 2013 – willkommen auf den neuen Netzseiten für die Hufewiesen!
Wir sind froh und glücklich, daß der neue Auftritt endlich in der Welt ist.
Aber noch gibt es viel zu tun.

  • Inhalte ergänzen.
  • Bilder aussuchen, bearbeiten, einfügen.
  • Grafiken, Schrift, Seitenaufbau gestalten.
  • Funktionen programmieren.

Wir arbeiten weiter daran.
Stand 9. Dezember: Es sind neue Beiträge dazugekommen, Fehler in der Programmierung behoben worden, und vor allem wurde die Spendenfunktion eingerichtet (PayPal und AmazonAffiliate). Aber noch immer haben wir viel vor, vor allem in der Gestaltung und bei der Aufbereitung der Informationen im Bereich „Fakten“.

Bitte haben Sie derweil ein wenig Geduld.
Oder auch nicht…

  • Sie haben einen Fehler gefunden?
  • Ihnen gefällt etwas nicht?
  • Du hast eine Idee, was man besser machen könnte?
  • Ihr kennt Euch aus mit wordpress, digitaler Bildbearbeitung, Datenbanken?
  • Sie würden gerne für die Hufewiesen schreiben?

Wir sind email hidden; JavaScript is required!

Bazar der Möglichkeiten – Nachspielzeit

Ein Bazar der Möglichkeiten – vier Stunden – und seitdem sirrt die Luft…

Sirren an den Hufeweisen - sanfte Netze entspinnen sich...

Sirren an den Hufeweisen – sanfte Netze entspinnen sich…

  • Die Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsarbeit hat heute zum ersten Mal getagt.
  • Die Arbeitsgruppe Stiftung trifft sich voraussichtlich am 2. Dezember.
  • Die Arbeitsgruppe Gestaltung Hufewiesen trifft sich voraussichtlich am 16. Dezember.
  • Die Arbeitsgruppen Trachenfest und Zaun/Weg haben mit den Vorarbeiten begonnen und werden sich im Januar treffen.

Huiiiih…

Überblick! Da möchte man doch gerne ein bißchen den Überblick behalten.

  • … über das, was in den letzten zwei Jahren schon gelaufen ist, und
  • … über das, was durch den Bazar der Möglichkeiten am 16. November in Gang gekommen ist.

Alle, die gerne wissen möchten, was zu den Hufewiesen im Schwange ist und was sie vielleicht dazu beitragen können,

laden wir herzlich ein zur

„Nachspielzeit“ – ein außerordentlicher Hufewiesen-jour-fixe

  • Donnerstag, 12. Dezember 2013, 18 Uhr
  • Alttrachau 31, in der kleinen Scheune

Damit die, die schon länger dabei sind, und die, die jetzt dazukommen, einander besser kennenlernen. Damit Erfahrungen und Meinungen ausgetauscht werden können.

Ohne Tagesordnung, dafür im Kerzenschein.

Um die Zahl der Stühle und der Lebkuchen abschätzen zu können,
meldet Euch bitte kurz an: email hidden; JavaScript is required

Wir freuen uns auf Euch!

Spendenaufruf zur Herbstaktion

Liebe Freunde der Hufewiesen,

mit dem Kirchsteigputz am 21. September haben wir einen wirbeligen Herbst für die Hufewiesen eingeleitet. Im Rahmen unserer Bürgerbefragung…

  • haben wir zu Bürgerspaziergängen, Gesprächsabenden und zu einem Bazar der Möglichkeiten eingeladen.
  • haben wir ein Infomobil gebaut, das jetzt durch Pieschen tourt.
  • haben wir eine Umfrage gestaltet und verteilen sie als Fragebogen.

Das Ziel dabei: Wir möchten möglichst viele Bürger und interessierte Aktive erreichen und ihre Meinung zu den Hufewiesen hören.

Dafür haben wir auch in die eigene Tasche gegriffen. Ziemlich tief.

Besonders ärgerlich: Von 10.000 Postkarten, die wir verteilen lassen wollten, ist in der Obhut eines professionellen Werbemittelverteilers ein großer Teil offensichtlich verlorengegangen. Deshalb haben wir 5.000 Karten nachdrucken lassen, die wir nun selbst verteilen.

Unsere Bitte: Helfen Sie uns, die Vereinskasse wieder aufzufüllen!
Für weitere Aktionen für die Hufewiesen!
Gerne stellen wir eine Spendenbescheinigung aus.

Direkt spenden über Paypal

Kontoinformationen und Vereinsanschrift

Danke!

Jüngste Ausgaben im Zusammenhang mit der Bürgerbefragung:

  • 10.000 Postkarten mit dem Programm der Befragung drucken 180 Euro
  • Postkarten teilweise verteilen lassen 100 Euro
  • 5.000 Postkarten nachdrucken 102 Euro
  • Materialien zum Bau des Infomobils (OSB, Kanthölzer, Farbe) 125 Euro
  • Bannerdruck für das Infomobil 40 Euro
  • Plakate und Handzettel für Bürgerspaziergänge drucken 42 Euro
  • Plakate und Handzettel für Gesprächsabend drucken 60 Euro