Pssst! Es ist Mai – und es zwitschert!

  • von

Pssst. Hört mal genau hin! Aufgenommen mit einem smartphone, ohne Richtmikrofon. Tonwiedergabe bitte laut stellen. Eingebettet: bzw. als Datei: Hufewiesen 04.05.2014 Erkennt Ihr den Kuckuck? Und die Nachtigall? Hier der Kommentar des Pirschgängers: Das Wohnen am Rande der Hufewiesen im Mai ist allerdings etwas Außerordentliches. Wir haben soviel Vogelgesang von Amseln, Rotkehlchen, Gartenrotschwanz, morgens früh… Weiterlesen »Pssst! Es ist Mai – und es zwitschert!

„Interview und Rundgang Hufewiese, Dresden – Trachau“

  • von

Das Junge Radio von coloRadio hat den Länderpreis Sachsen beim Rundfunkpreis Mitteldeutschland 2013 gewonnen! Für ihren Beitrag „Interview und Rundgang Hufewiese, Dresden – Trachau“ wurden die Kinder vom Ferienpass 2012 ausgezeichnet. In einem Interview mit der Pressesprecherin A. Osiander und einem Rundgang durch das Gelände berichten die Kinder darüber, dass die Hufewiese als Freifläche und… Weiterlesen »„Interview und Rundgang Hufewiese, Dresden – Trachau“

Die Wiesler – ein buntes Volk

Die Hufewiesen in Trachau verbinden viele Menschen miteinander. Egal, woher sie kommen und was sie sonst im Leben tun. Ein Wiesler zu werden, ist einfach. Alles, was es braucht, ist ein Funken Gespür dafür, daß dieser Flecken Erde etwas Besonderes ist. Begonnen hat alles im Sommer 2011 mit den Protesten gegen ein Bauvorhaben auf den… Weiterlesen »Die Wiesler – ein buntes Volk

Wachdienst-Erlebnis

„Wir waren übrigens 2 mal Äpfel pflücken. Am Freitag Nachmittag war ich allein und habe unbehellig mit dem Fahrrad + Anhänger etwa 50 kg geerntet. Heute Vormittag waren wir in Familie und mit Bollerwagen dort (etwa 70 kg Äpfel), da kam leider mittendrin ein freundlicher junger Wachmann, der aussah wie verirrtes Pieschner Klientel. Es lief… Weiterlesen »Wachdienst-Erlebnis

Vertrag statt Zaun!

Der neue Zaun an den Hufewiesen erregt das Interesse der örtlichen Medien: Gestern bat Radio Dresden um ein Interview. Heute war die Sächsische Zeitung da. Eine ältere Dame, die auf den Wiesen spazieren ging, erzählte, was ihr auf dem Herzen liegt, und die Reporterin schrieb eifrig mit: „Ich bin hier geboren. Meine Großeltern hatten hier… Weiterlesen »Vertrag statt Zaun!