Eine Frage des Geldes

Wir würden ja gerne verkaufen!

Das ist der Tenor der jüngsten Äußerungen von seiten des Eigentümers der Flächen, die den größten Teil der Hufewiesen am idyllischen Dorfkern von Alttachau ausmachen.

weihnachtspost-adler_600x400So schickte Herr Harloff einen süßen Weihnachtsgruß an die Bürgerinitiative Hufewiesen Trachau. Herr Harloff ist der Vorstand der ADLER Real Estate AG, der Muttergesellschaft der MBG Trachau GmbH & Co KG. Der MBG Trachau wiederum gehören rund zehn Hektar Land auf den Hufewiesen in Trachau. In seinem Gruß äußert Herr Harloff die Hoffnung auf eine rasche Einigung in den Verhandlungen über einen Verkauf der Hufewiesen an die Bürgerinitiative.

 

 

Ähnlich äußerte sich der Pressesprecher der ADLER Real Estate, Herr Jörg Bretschneider, in einem Gespräch mit Radio Sachsen, das am 22. Januar ausgestrahlt wurde.

Hinter diesen Signalen steht eine Änderung in der Geschäftspolitik der ADLER Real Estate. Ein neuer Mehrheitsäktionär möchte das Unternehmen in einen Verwalter für Wohngebäude umwandeln. Denn davon verspricht er sich in den kommenden Jahren höhere Gewinne als von der Entwicklung von Baugrundstücken, dem bisherigen Geschäftsfeld der ADLER Real Estate.

Deshalb trennt sich das Unternehmen nach eigenen Angaben zur Zeit zügig von den unbebauten Grundstücken in seinem Bestand. (Mehr dazu in zwei Pressemitteilungen der ADLER vom 17. Oktober 2012 und 22. Januar 2013.)

Die Umstände sind also günstig, um die Hufewiesen als innerstädtisches Kleinod zu bewahren.Wir arbeiten unsererseits mit Hochdruck daran, die Gunst der Stunde zu nutzen!

Wenn Sie mehr erfahren möchten oder wenn Sie uns dabei helfen wollen, email hidden; JavaScript is required!