Retten

Die Hufewiesen bewahren

Seit 2008 gehören die Hufewiesen zum größten Teil einer Immobiliengesellschaft aus Hamburg. Deren Vertreter möchten daraus Bauland machen, und zwar soviel wie möglich. Dagegen fordern wir Wiesler eine sinnvolle städtebauliche Entwicklung – und mehr Achtung für das Besondere der Hufewiesen. Wie löst man diesen Konflikt? Weiterlesen…

Verhandlungen mit dem Eigentümer

Findet einen Kompromiß mit dem Eigentümer! Diesen Auftrag gab uns eine deutliche Mehrheit der rund 1200 Menschen, die an unserer Bürgerbefragung im Herbst 2013 teilgenommen hatten.
Seither ist viel passiert: Die Kommunalwahlen im Mai 2014 veränderten die Mehrheitsverhältnisse im Dresdner Stadtrat; wir haben die Vision eines Bürgergrüns konkretisiert; und wir haben Rat gesucht: im Gartennetzwerk Dresden, bei den kreativen Schnittstellen-Arbeitern von transform, bei der Unternehmensberatung für nutzergetragene Immobilienprojekte UTB und bei den Spezialisten für fundraising von probono.
Auf dieser Grundlage laufen inzwischen auch wieder Gespräche mit dem Eigentümer der Hufewiesen, der ADLER Real Estate AG. Für 2015 kommt viel Arbeit auf uns zu, aber die Zeichen stehen auf Hoffnung und auf Aufbruch.

Das liebe Geld

spendenbutton_bearbeitetJeder hilft, wie er kann. Wir danken von Herzen! Aktuell stehen verschiedene Ausgaben an. Überweisen Sie bitte auf das Konto des Vereins. Gerne email hidden; JavaScript is required wir Sie genauer.

  • Perspektivenwechsel – Bericht vom Seminar am 17. Januar (2/3/2015) - Vision trifft Handwerk. So hatten wir das Tagesseminar „Fundraising für die Hufewiesen“ am 17. Januar angekündigt. Und so war’s auch. Ein Dutzend Menschen mit Begeisterung für die Hufewiesen trafen einen Experten für fundraising mit Jahrzehnten Erfahrung. Seine Fragen und Hinweise öffneten neue Blickwinkel, neue Kategorien, um die Rettung der Hufewiesen zu denken. „Anspruchsgruppen.“ „Unsere Identität.“ […]
  • Einladung zu einer Reise mit offenem Ausgang (1/3/2015) - Die Hufewiesen laden ein zu einer Reise mit offenem Ausgang. Erste Station: Sonnabend, 17. Januar 2015, 10 bis 17 Uhr. Mit an Bord: Ein erfahrener Berater. Eine Runde wißbegieriger Menschen, die eins eint: die Begeisterung für die Hufewiesen. Reiseziel: Noch sind die Hufewiesen Privateigentum und liegen brach. Aber sie können etwas ganz anderes sein: Ein […]
  • Die dritte Geburt der Hufewiesen (1/3/2015) - Die Hufewiesen bewahren! Für diese Idee setzen wir uns seit längerem ein. Dabei haben wir uns auf verschiedene Weise organisiert – je nachdem, wie wir unsere eigenen Unternehmungen auffaßten. Es begann mit einer Bürgerinitiative. Ihr wichtigster Zweck: zu verhindern, daß ein Planungsverfahren für eine Bebauung auf den Hufewiesen eingeleitet wird. Das haben wir geschafft. Nur […]
  • Rückblick 2014 (1/3/2015) - 2014 war hoffentlich ein gutes Jahr für Sie und für Euch! Aus der Sicht der Hufewiesen war es das Jahr Nummer Vier seit den ersten Aktionen zur Erhaltung dieses Kleinods. Vier Jahre – das ist eine gute Gelegenheit für einen Rückblick bis zu den Anfängen. Deutlich läßt sich ein Trend erkennen: Die Idee von den […]
  • Neue Gespräche mit dem Eigentümer (12/2/2014) -   Am 10. November 2014 trafen sich Vertreter des Hufewiesen Trachau e.V. mit Herrn Stommel, dem zuständigen Geschäftsführer im ADLER-Konzern, in Dresden. Es war das erste direkte Gespräch über eine mögliche Gesamtlösung, seit im Dezember 2012 Vertreter des Vereins und eines Dresdner Investors erfolglos über einen Optionsvertrag mit ADLER verhandelt hatten. Mit dabei waren zwei […]
  • Wie kann es weitergehen? (9/30/2014) - Wie weiter? Die Antwort weiß zum Glück nicht nur der Wind. In den letzten Monaten seit der Präsentation des Konzepts für ein Bürgergrün haben wir in verschiedene Richtungen Fühler ausgestreckt, die Lage beschrieben, Rat und Meinungen eingeholt. Zunächst erschien es so, als hätten wir ein großes Problem („Wie retten wir die Hufewiesen?“), das von schier […]
  • HufeRunde am 17. Juli – Ihr habt was verpaßt! (9/28/2014) - Wir schreiben den 28. September. Die letzte HufeRunde liegt zehn Wochen zurück, und wir berichten erst erst jetzt darüber. Warum? Ehrlich gesagt: Weil wir selbst erst einmal sehen mußten, wie es nun weitergehen kann. Aber erzählen wir lieber der Reihe nach: Es war ein prächtiger Sommerabend. Der letzte Tag vor den Sommerferien. Für den Abend […]
  • 17. Juli: Große HufeRunde (6/19/2014) - Am 17. Juli kommen wieder die verschiedenen Arbeitsgruppen zur großen HufeRunde zusammen. Hier tauschen sich die Wiesler über die Ereignisse der vergangenen Wochen aus und planen zukünftige Tätigkeiten. Dies ist auch ein Ort für Interessierte, um Fragen zu stellen und sich aktiv einzubringen. Themen: unsere Ideen für die  Hufewiesen als Bürgergrün; mögliche Schritte zu einer […]
  • Auftritt Thomsen, Teil 3: Das Medienecho (6/19/2014) - Thomsen ist wieder weg. Und die Medien tickern los. Thomsen. Unternehmensberatung aus Hamburg. Mission: Ein neues Konzept für die Entwicklung der Hufewiesen. Im Auftrag der ADLER Real Estate. >> Siehe auch: – Auftritt Thomsen, Teil 1: Die Umfrage – Auftritt Thomsen, Teil 2: Die Empfehlungen Welches Echo hat Thomsen ausgelöst? Deal-Magazin, 18.6.: „Zwei Drittel aller […]
  • Auftritt Thomsen, Teil 2: Die Empfehlungen (6/19/2014) - Am Dienstag war es soweit. Die Vorschläge von Thomsen wurden veröffentlicht. Die Thomsen Group. Unternehmensberatung aus Hamburg. Mission: Ein neues Konzept für die Entwicklung der Hufewiesen. Im Auftrag der ADLER Real Estate, der Haupteigentümerin der Hufewiesen. . Thomsen arbeitet mit den Mitteln der Marktforschung, allerdings in einer speziellen Variante. Ihr Anspruch ist es, herauszufinden, was […]